as I scan this wasted land

das ist einfach nur Hölle

Arveenes Krankheit erforderte dass wir einen Ebenenwechsel machen, jedoch mussten wir vorher noch Nachtruhe einlegen. In der Früh – kann man es Morgen nennen wenn man im Unterreich schläft? – weckte uns der Eiskron und sein Herumgehampel. Er war gerade dabei, sein therapeutisches Anhängsel aus dem Kokon einer ziemlich großen Spinne zu befreien.

Nachdem ich auch dieses Problem gelöst habe, machen wir uns davon.

Ich mache es schnell und prägnant, ohne epische Längen:

Eiskron und damit wir alle wurden von einer Gruppe Goblins – Gnollen – irgendwelchen Bösewichten und Sklaventreibern jedenfalls – verarscht, Breitkopf verlor den linken Mittelfinger an böse Blumen, Charandhall zweifelte an seinem Gott, der ihm nur Güte gezeigt hatte, wir mussten unseren Kopf vor einem Ghulenkönig beugen, ein vermentliches Feenportal glitzerte uns an und eine sehr nackte Dame aus Sembia belagerte Charandhall und zeigte uns den Weg zum Baum. Schließlich kämpften wir gegen eine böse Ziege. Dieses Match wurde mehr oder weniger unentschieden beendet, denn die Ziege war tot, Breitkopf aber auch.

Unsere liebe Arveene wurde mit den Blättern des Baumes geheilt, und mit Hilfe der Früchte des Baumes wurde unser lieber Breitkopf reinkarniert, und zwar als… Zwerg (aber immerhin mit allen Fingern).

Charandhall zerstörte die böse Statuette der Loth, und den Rest des Tages verbrachten wir damit zu streiten, ob wir nun in die Feenwelt gehen sollen oder nicht. Liebe Leute, Feenwelt? Nur empfehlenswert für Feen und Leute die noch nie eine Fee kennengelernt haben. Also, bei meinen Vorfahren: ich, Astarte, verzichte.

Es stellte sich aber heraus, dass das Portal ohnehin nicht in die Feenwelt führte. Die vorhin erwähnte nackte junge Dame, noch schilmmer als etliche meiner Schwestern zusammengenommen, wurde nach Hause nach Sembia geschickt, gehüllt in einen meiner Schals und eine böse-Kultisten-Robe. Ich werde mir den Namen Esmeralda de Sequenza merken, unter anderem weil ich das vage Gefühl habe, von ihr nicht mit gebührender Achtung behandelt worden zu sein. Andererseits, daran sollte ich mich bei den Wächtern doch gewöhnt haben? Arme, arme Prinzessin.

Nun geht es weiter nach Hlondeth um…. die Welt zu retten, nehme ich an, wieder einmal. Ich frage mich wann wir endlich in Westtor ankommen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s