as I scan this wasted land

Meine Haare sind wichtiger als du.

Als ich mit neuer Frisur zum Lager zurückkehre, sind alle viel zu beschäftigt, um mir Komplimente zu machen, bis ich sie darauf aufmerksam mache. Daraufhin bemüht sich Amnivor Glau, mir ein paar aufmunternde Worte zu sagen, aber in Wirklichkeit sind alle damit beschäftigt, sich um einen Mann zu sorgen, der Eando Klein heißt und irgendwo hinter einem Portal gefangen gehalten wird. Zumindest bittet uns seine Freundin, Junivere, ihn zu retten.

Edel wie wir sind, stimmen wir zu, beschließen aber zuerst den Tempelbezirk zu befrieden. In der Zwischenzeit wird mir außerdem klar, dass Cassius eine neue Waffe hat, die ich ja verpasst hatte weil ich beim Friseur war, und dass er mit ihr eine äußerst seltsame Beziehung hat. Thane, ich fühle mit dir! Cassius ist so herzlos. Aber immerhin kann er jetzt dank dem Schwert kopfüber an der Wand laufen und sich über kurze Distanzen teleportieren. Auch nicht schlecht.

Im Tempelbezirk erwarten uns drei große Mantiden, die wir bekämpfen und besiegen. Wieder im Lager, erfahren wir dass die Piraten heute Abend eine Party veranstalten und wir eingeladen sind, außerdem holen wir Junivere, damit sie uns zum Portal bringt, hinter dem wir Eando Klein vermuten.

Sobald wir in der Nähe des Eingangs zum Portal sind, werden wir von Kech angegriffen, die heute wohl nichts Besseres vorhaben als sich heute töten zu lassen. Sie werfen eine Statue auf mich – was mich verärgert – und werden Opfer von Feuerbällen – und das reichlich verdient. Weiter im Berg stellt sich heraus, dass es wohl eher eine Art halb künstlicher Höhlenkomplex ist, in den wir uns hineinwagen müssen, und dass unsere höchst nützliche und informative Junivere keine Ahnung hat, wohin wir gehen müssen.

Angreifer kommen in Wellen, und als wir die Kech ausgebrannt haben, stellen sich Königsfledermausvampire an, um bloß nichts von der Grillerei zu verabsäumen, die ich großzügig austeile. Eigentlich sind es keine Fledermausvampire – das hat sich bloß Cassius ausgedacht, der ein großes Interesse an Botanik hat. Irgendjemand, vermutlich Barid, der seine Kindheit mit Dingen wie Ausbildung verbracht hat, fällt ein dass diese Viecher „Sabosan“ genannt werden und dass sie einen Alpha haben, der „Nachtkönig“ genannt wird und… mehr habe ich mir jetzt nicht gemerkt.

In einer Ruhepause schauen wir uns um und finden etliche Flaschen Alchemistenfeuer, und Junivere kann immer noch nicht genau sagen, wohin wir gehen müssen, aber sie weiß dass es „tiefer drinnen“ war. Nebenbei stellt sich heraus, dass die Kech und die Königsfledermausvampire sich hassen und auch bekämpfen. Es erscheint aber nebensächlich, denn uns scheinen sie am meisten zu hassen, wohl weil wir akut die größte Gefahr in den Gängen sind.

Wir kommen zu einem Raum, aus dem ein weiterer Ausgang führt, der bloß mit einem kleinen Mäuerchen aus halb transparentem schwarzem Stein gesichert ist. Wir beschließen, den Tag nicht hier, sondern bei der Piratenparty zu beschließen. Wir haben etwas Tabak gefunden, und während die anderen noch diskutieren, teleportieren Thane und ich uns mit dem Tabak schon mitten ins Vergnügen. Es wird eine lustige Nacht, und die Piraten geben uns etwas Gold.

Wer hart arbeitet, muss auch feiern. Halte an deinem Leben fest, Eando Klein, wir sind bestimmt bald bei dir.

Dieser Post wurde Ihnen von Frau Ogg und ihrer Katze gebracht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s