as I scan this wasted land

Vashrak – Kultstätte des untergegangenen Orkreichs

Auszug aus dem Vademecum des Adeptus Avesandro Rahjácomo Sarastro di Riva del Garda, Esquirio

– Unter der Führung von Grashok Dunkelhand in das Lager seines Stammes gelangt; Atmosphäre eher geladen und man bekommt den Eindruck, dass wir nicht unbedingt willkommen sind – wen wundert‘s auch?

– Hjalmar hat sich zumindest ansatzweise Respekt verschafft indem er einen eher schwächlichen Ork verprügelt hat – reicht offensichtlich vorerst aus damit wir in Ruhe gelassen werden

– Nun muss ein Bote nach Vashrak geschickt werden; der findet heraus, ob wir überhaupt nach Vashrak kommen dürfen

– Die „Kultur“ der Orks erstaunt mich: Der Häuptling ist eigentlich zu schwach um eine ernsthafte Herausforderung durch einen jüngeren Ork abzuwehren, daher hat er uns im Geheimen beauftragt einen Steppenrindbullen zu erlegen – und er kommt dann mit der Trophäe ins Lager um so seine Kraft zu beweisen, da er ihn „alleine und nur mit einem Speer bewaffnet“ erlegt hat. Wenn die Scharade gelingt werden wir geduldet. Diese Strategie ist ziemlich menschenähnlich

– Graziosa Flavia hat ihre Kenntnisse der Fauna des Orklandes eindrucksvoll unter Beweis gestellt: So ein Steppenrindbulle ist ja kein Problem – hat sie gemeint.

– War es dann aber doch irgendwie – zuerst hat das Tier Sato einfach umgerannt, Hjalmar hat aus einem mir nicht bekannten Grund beschlossen nur Luftlöcher zu schlagen statt den Stier zu verletzen – und mir und Ifirnia ist es dann mit vereinten Kräften gelungen mit Pfeilen und Fulminicti das Tier zu erlegen; bin leergezaubert

– Die Scharade hat funktioniert und wir dürfen im Orklager auf die Rückkehr des Boten aus Vashrak warten

– Ausflug in die nähere Umgebung unternommen um ein Einhorn zu finden; Grashok hat gesagt, dass ein derartiges Tier imstande ist den Fluch von Ifirnia zu nehmen. Und das wäre gut, da sie immer wieder Verletzungen erleidet die auch dieses Untier erleidet

– Interessant war die Reaktion von Graziosa Flavia auf die Frage nach ihrer Jungfräulichkeit – Einhörner haben ja eine besondere Beziehung zu Jungfrauen (BEMERKUNG: Bei nächster Gelegenheit darüber nachlesen ob das wirklich so ist) – sie wurde nämlich nur rot und hat herumgestottert. Das mag jetzt daran liegen, dass sie noch immer eine ist (und es war ihr peinlich) oder, dass sie eben KEINE mehr ist (aber das würde bedeuten, dass sie nicht nur darüber gelesen hat sondern auch empirische Erfahrungen gesammelt hat – und das sähe ihr gar nicht ähnlich); habe das Thema jedenfalls länger strapaziert – kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

– Haben ein Einhorn gefunden und vor dem sicheren Tod gerettet; der Fluch ist von Ifirnia genommen worden

– Wir dürfen nach Vashrak reisen; morgen wird uns Grashok Dunkelhand mit seinen Kriegern dorthin führen

– Zu dem in dieser Welt gelegenen Teil Vashraks gelangt; Orklager mit einem Rat der Schamanen, die den Zugang zu Vashrak öffnen können; in dieser Welt ist Vashrak ein uralter Torbogen

– Wir wurden zum Rat der Schamanen vorgelassen – ein sehr positives Zeichen; fünf Schamanen, die nur gemeinsam die Pforte öffnen können – und nur einer ist derzeit dafür uns einzulassen. Zwei sind dafür die Gefolgsleute Uigar Kais einzulassen und zwei andere wollen Aikar Brazoraghs Leute einlassen

– Entscheidung lautet, dass wir eingelassen werden, wenn wir „Okwach“ also so was wie „würdige Krieger“ sind – und zwar als gesamter „Stamm“; keinen Plan wie wir das erreichen können

– Wie schon weiter oben geschrieben – das funktioniert wie bei den Menschen: Bestechung, Verrat und Erpressung sind ebenfalls als Mittel zugelassen um die Schamanen zu überzeugen; das erleichtert die Sache doch deutlich

– Einen konnten wir für uns gewinnen, indem ihm Graziosa Flavia die von ihr entwickelte Schrift für „Orkisch“ beibringt; der Gute hat offensichtlich Sorge im Alter senil zu werden und sich nicht mehr an alle Geheimnisse erinnern zu können. Mir soll‘s Recht sein – aber ob das wohl hesindegefällig ist? Klar, Verbreitung von Wissen ist das sicherlich – aber die Kinder der Widersacher der Zwölfgötter zu stärken indem man sie Schreiben lehrt?

– Eitelkeit und Geltungsbedürnis sind auch unter Orks starke Motive – der eine Schamane wünscht sich die Knochenkeule eines Ogerschamanen und der andere will einen Oger gefangen bekommen um ihn zum Kriegsoger zu machen; ich wäre für die Knochenkeule gewesen (einen Ogerschamanen töten und ihm die Keule abnehmen ist besser als einem Ork einen zukünftigen Kriegsoger zu schenken – denke ich zumindest) – aber wir werden lieber einen Jungoger fangen gehen

– Ich glaube ich habe schon mal erwähnt, dass wir immer barbarischer (oder zumindest weniger zivilisiert) werden. Wir ziehen also los und werden einen Jungoger entführen – und dabei „leider“ seine restliche Familie töten müssen. Und Graziosa Flavia hat diese Idee mitentwickelt. Dieses Land ist wirklich fest in Tairachs Griff

– Eine „Ogersiedlung“ gefunden – aber der männliche Oger hat uns ausgemacht und angegriffen; mit diversen Fulinicti und einem Schlag von Hjalmar getötet (wieder leergezaubert – schön langsam wird das zur Gewohnheit) – Sato wurde wieder verwundet und Oliandra ist auf einen Baum geflüchtet. Beim Herunterklettern ist sie vom Baum gestürzt und hat sich ebenfalls verletzt – danach war sie „leicht“ genervt und ist dabei vor lauter „Gefechtseifer“ im Ogerblut ausgerutscht und der Länge nach hingefallen

– Oliandras Geschrei hat offensichtlich das Weibchen, einen Halbwüchsigen und ein Junges angelockt; Zaubertrank geopfert um wieder zu ein bisschen Astralkraft zu gelangen

– Den Halbwüchsigen gemeinsam mit Ifirnia getötet. Gemeinsam mit Hjalmar das Weibchen im Nahkampf getötet – er hat sie erschlagen und ich habe versucht sie abzulenken und Hjalmar nicht im Weg zu stehen. Das war ziemlich schmerzhaft und ich bin wirklich am Ende meiner Kräfte

– Morgen werden wir nach Vashrak vorgelassen – ich bin schon wirklich neugierig was uns dort erwartet

– Durch ein Blutopfer (jeder hat sich in die Hand geschnitten – die gefolterte und gefesselte Elfe haben wir nicht als Blutopfer benutzt; so weit sind wir doch noch nicht) in das eigentliche Vashrak gelangt

– Eine Höhle, in der die Decke durch viele Säulen gehalten wird in denen die Schamanen begraben sind. Der Wächter (unser Freund mit nur mehr einem Horn) hat uns sofort angegriffen und Ifirnia hat ihm auch das zweite Horn abgeschossen – mit dem gleichen Effekt: Sie hat wieder jede Wunde die er erlitten hat auch erlitten

– Mit zwei magischen Heiltränken ist es uns gelungen Ifirnia am Leben zu erhalten während wir den Wächter getötet haben. Mit seinem Tod war auch der Fluch beendet – den Zwölfen sei Dank

– Die Höhle untersucht und dabei mehrere Säulen zerstört um die Geister der Schamanen befragen zu können; jeder beantwortet nur eine Frage und verschwindet dann. Damit haben wir dann die Höhle zum Einsturz gebracht und sind – bevor sie endgültig eingestürzt ist – durch den See in der Mitte wieder in die normale Welt zurückgekehrt. Ich habe Graziosa Flavia mitgerissen (hat mir einiges an blauen Flecken und Beschimpfungen eingetragen, da ich der „Wissenschaft und dem Erkenntnisgewinn im Wege stehe“) – was zu einem Eifersuchtsanfall Oliandras geführt hat. Dadurch ist sie uns auch nach und alle haben es rechtzeitig geschafft. Der Torbogen Vashraks in unserer Welt ist ebenfalls eingestürzt.

– Erkenntnis: Der Stein ist nicht die Sternengabe sondern die eigentliche Sternengabe ist M‘darrsla – und der Stein weist nur den Weg zur Sternengabe (also zu M‘darrsla); warum habe ich das nur schon vor einer gefühlten Ewigkeit gewusst? Aikar Brazoragh hat M‘darssla wieder entführt und wir werden sie befreien müssen. Wie kommen wir da bloß hin?

– Und heute ist der 30.Rahja 1034 B.F., das heißt morgen beginnen die Namenlosen Tage und wir befinden uns mitten im Orkland; dagegen ist es ja fast schon eine Kleinigkeit, dass ich in genau einem Götterlauf in Grangor am Kai stehen muss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s