as I scan this wasted land

Beiträge mit Schlagwort “Nostria

potzblitz, bloß weg hier!

Die Monate bis Rahja zogen sich wahrlich lange hin; langsam ging das Jahr zu Ende.

Mein Herr hatte die Gewohnheit angenommen, bei schönem Wetter hübsche junge Edeldamen zu einem Picknick am See mitzunehmen, wobei Andaryn und ich mitkommen mussten. Im Laufe der Zeit gingen ihm die Damen aus, denn die Eltern hielten ihre Töchter hinter Schloss und Riegel wenn es um meinen Herren ging, der vermutlich nicht ganz genau weiß, wie man das Wort „Traviabund“ korrekt buchstabiert. Natürlich nicht aus Mangel an Bildung, eher aus Überzeugung.

der Weg in die Zivilisation ist lang und steinig


Bericht an den Fürsten von Nostria

Diesen Bericht verfassten meine Herrschaften mit etwas Hilfe ihrer Dienerschaft für den Fürsten von Nostria nach unserer Rückkehr aus Andergast.

hier zu yaquirischem Erfindungsreichtum


endlich wieder Knat… tötet mich

Es begab sich, dass Signorino de Tounens und Baroness ya Trequona auf einer Lichtung im tiefsten andergastischen Wald Löcher in den überwachsenen Boden buddelten. Das Rätsel der Sumen löste das jedoch nicht, und so gingen wir zum Eichbart Rat und Hilfe suchen. Er freute sich, dass wir ihm so eine hübsche Lichtung mit würdigen Menhiren gefunden hatten, aber weiter kamen wir auch nicht. Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben, was die Sumen mit ihrem Lied genau sagen wollten. Ehrlich gesagt schwand mein Interesse am andergastischen Wald rapide mit jeder Minute, die ich dort zu verbringen hatte. Nicht dass das Interesse jemals hoch gewesen war.

ich wünsche mir endlich ein wenig Zivilisation und mehr Thorwaler


Nostria, deine Wälder

Von Andergast nach Nostria, und alles voller Hinterwäldler, fern vom heimischen Almada. In jedem Peraine-Tempel das gleiche: gebrochene Arme und Beine, verunfallte Holzfäller und Bauern, diverse Entzündungen aufgrund mangelnder Hygiene. Wenn sie sich mit dem Lyckschnaps bloß auch von außen statt nur von innen reinigen würden!

Noch eins: Ich hasse Knat.